Aufsatz | Europa als Innovationsgemeinschaft und der homo innovaticus

Jürgen Gedinats Text “Von Innovation zu Innovation” untersucht eingangs den Zusammenhang von (zwanghaftem) Wachstum und (ebenso zwanghafter) Innovation und stellt diesen in Bezug zu dem dafür benötigten Modell des homo oeconomicus. Von hier aus wird die Grundausrichtung der “europäischen Innovationsgemeinschaft aus Wissenschaft, Politik und Handel”, also des “Unternehmens Europa” sichtbar gemacht. Dies führt zu einer weiteren Bestimmung des europäischen Menschen als homo innovaticus, womit ein von Edmund E. Phelps geprägter Begriff in diagnostischer Absicht neu aufgenommen wird. Abschließend weist der Text den Ursprung des Zwanges zu Wachstum und Innovation im Wesen der Organisation auf.

Der Aufsatz erschien zuerst in der Textsammlung Momente der Globalisierung. Eine Ergründung (Alber 2015).

 

Links: Umberto Boccioni, Forme uniche della continuità nello spazio (Bronze, 1913)

{quickdown:249}